Reptilien-Bilder
  Mississippi Höckerschildkröte
 
"

Haltungsbericht von Mississippi Höckerschildkröte

Mississippi-Höckerschildkröte

 
 

 Die Mississippi-Höckerschildkröte (Graptemys pseudogeographica kohnii) ist eine Schildkrötenart. Man findet sie in den USA im gesamten Flußsystem des Mississippi River, von der Mündung bis ins südlichste Illinois, einschließlich stehender Gewässer wie Altarmen.

Aussehen und Größe:

Ihr Rückenpanzer kann verschiedene Brauntöne haben und zeigt bei adulten Tieren kaum noch die Netzzeichnung der Jungtiere. Ebenso verschwinden oder verwaschen im Alter die feinen dunklen Linien auf dem hellen Bauch. Die Haut zeigt auf grauem Grund ein schönes Muster aus weißlichen bis gelben Streifen und Punkten. Bei dieser Unterart führt der Hinteraugenfleck sichelförmig bis unter das Auge. 

Weibchen bis zu 27 cm erreichen können, werden männliche Exemplare mit ihrem deutlich dickeren Schwanz nur etwa halb so groß.Diese Wasserschildkröte ist sehr hübsch anzusehen.

Vermehrung:

Ein Gelege enthält durchschnittlich 6 Eier. Bei 29°C bis 31°C schlüpfen sie nach 54 bis 61 Tagen.Es kann immer wieder zur Legnot kommen.Bei diesen Fall ist sofort ein Artzt aufzusuchen.

Lebensraum als Haustier:

Diese scheuen Schildkröten sind Flussbewohner und brauchen daher in ihrem Aquarium eine gewisse Strömung sowie eine gute Wasserqualität. Des weiteren sind sie sehr lichtbedürftig, eine Beleuchtung mit Leuchtstoffröhren reicht keinesfalls, eine HQI ist unbedingt zu empfehlen, auch müssen die Temperaturen auf dem Sonnenplatz hoch sein, min. 40°C besser 45°C! In der Natur sonnen sich Höckerschildkröten hauptsächlich auf Baumstämmen welche ins Wasser ragen, daher sollte der Sonnenplatz aus Holz oder Kork bestehen, ihr Bauchpanzer ist auf harten Stein nicht eingestellt. Für Weibchen muss selbstverständlich ein Eiablageplatz zur Verfügung gestellt werden. Im Sommer sollte die Wassertemperatur bei 25-27°C liegen.

Winterruhe:

Für 2-3 Monate bei 4-12°C, dunkel, bei einem Wasserstand von doppelter Panzerhöhe, bei diesen Temperaturen fressen die Tiere nicht mehr.



Eigene Erfahrung:
Wasserschildkröten werden oft in Baumärkten oder Zoohandlungen als kleine süße Tiere verkauft.Dabei können Wasserschildkröten ernorme Größen aufweisen.Außerdem machen sie meiner Meinung nach ,sehr viel Arbeit.Wöchentliches Wasser wechseln sind genauso selbstverständlich ,wie gute Filteranlagen und ein großes Becken.Dabei ist zubeachten ,dass alle Gefahren beseitigt werden müssen.Das heißt Gefahren wie ,hängen bleiben unter einer Wurzel oder ähnliches.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren schon 1 Besucher (32 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=